Forschung

Die Kategorie für forschungsrelevante Posts.

Two accepted papers at VNC 2017

Beide von uns auf der IEEE Vehicular Network Conference 2017 in Turin, Italien eingereichten Beiträge sind akzeptiert worden. Die beiden Papiere “A Stochastic V2V LOS/NLOS Model Using Neural Networks for Hardware-In-The-Loop Testing” und “Multi-hop for GLOSA Systems: Evaluation and Results from a Field Experiment” sind in einer Zusammenarbeit mit unseren Doktoranden bei Audi, Christina Stadler und Rainer Stahlmann sowie unserem ehemaligen Doktoranden Dr. David Eckhoff, jetzt bei TUMCREATE in Sin... Weiterlesen

 

MMB 2018 in Erlangen

Vom 26.02.2018 bis zum 28.02.2018 organisiert der Lehrstuhl Informatik 7 die MMB 2018 (19th International GI/ITG Conference on Measurement, Modelling and Evaluation of Computing Systems). In diesem Jahr sind drei Workshops zu den Themen Network Calculus, Smart Cities und Social Networks geplant, sowie zwei Special Sessions zu den Themen SDN/NFV und Dependability in the IoT and Industry 4.0. Call for Papers und weitere Informationen finden Sie unter: http://w... Weiterlesen

 

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit thyssenkrupp

Im Rahmen eines Auftrages des konzerneigenen Tech-Center Control Technology der thyssenkrupp AG wurde seitens des Lehrstuhls Informatik 7 die optimale Fahrweise von Zementwerken mit einem kombinierten Optimierungs- und Simulationsmodell untersucht. Vordergründig ging es um die Fragestellung der möglichen Kosteneinsparungen durch die Optimierung des Produktionsprozesses mittels der Integration von Stoffspeichern in das Zementwerk. Weiterhin wurden dem Zementwerk eine Redox-Flow Batterie sowie ein... Weiterlesen

 

5. GI/ITG KuVS Fachgespräch Inter-Vehicle Communication

Am 6. und 7. April 2017 veranstaltete der Lehrstuhl Informatik 7 das 5. GI/ITG KuVS Fachgespräch Inter-Vehicle Communication mit dem Leitthema Vernetzte Mobilität (FG-IVC 2017). Die zahlreichen Teilnehmer aus der Community ließen sich zu Beginn, unter der Anwesenheit eines lokalen Fernsehsenders, durch einen sehr interessanten Impulsvortrag von Dr. Sigfried Balleis (Alt-Oberbürgermeister und Mitglied im Team von "German Innovation Lab") zum Thema Herausforderungen des autonomen Fahrens inspir... Weiterlesen

 

Offen auf AEG 2016

Am 11. September 2016 präsentierte der Energie Campus Nürnberg auf der Veranstaltung "Offen Auf AEG" aktuelle Forschungsprojekte und deren Anwendungen. Der Lehrstuhl Informatik 7 gab interessierten Bürgern Einblicke in seine Forschung im Bereich intelligenter Energiesysteme. Mit effizienten Simulationswerkzeugen werden Energiesysteme vom Haushalt über Siedlungen, verteilte Batteriesysteme, Industrieprozesse bis zur gesamten elektrischen Energieversorgung modelliert. So wird das Effizienzpotentia... Weiterlesen

 

Drei Papiere auf der VNC 2016

Der Lehrstuhl Informatik 7 für Rechnernetze und Kommunikationssysteme wird auf der diesjährigen Vehicular Networking Conference (VNC 2016) in Columbus, Ohio drei Papiere vorstellen. Die Konferenz gilt als eine der wichtigsten Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch im Bereich der Fahrzeugkommunikation. Die Forschergruppe um David Eckhoff und Reinhard German wird ihre Arbeiten zum Einfluss von Antennencharakteristik auf Netzwerksimulationen, einen ganzheitlichen Lösungsvorschlag zum Priv... Weiterlesen

 

Vortrag und Award auf der EnInnov 2016

Im Rahmen des 14. Symposiums Energieinnovation 2016 in Graz wurde David Steber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik 7, mit dem Young-Author-Award ausgezeichnet. Er erhielt diese Auszeichnung für seinen Konferenzbeitrag „SWARM - Primärregelleistungserbringung mit verteilten Batteriespeichern in Haushalten". Im Rahmen des Symposiums werden zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses „Young Author Awards“ für herausragende Beiträge von Jungautoren vergeben. Die feierlic... Weiterlesen

 

Projekt e-NUE auf Zielgerade

Das Projekt e-NUE befindet sich kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. Bereits im September 2015 wurden die eingesetzten Fahrzeuge der zweiten Welle (AUDI A3) von den Probanden an die AUDI AG zurückgegeben. Die darauffolgende Phase der Datenauswertung und der Abgleich mit den entwickelten Simulationsmodellen wurden ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Aktuell werden die Forschungsarbeiten und Entwicklungsergebnisse im Rahmen eines Abschlussberichtes dokumentiert. Wir blicken auf knapp 3 Jahren in... Weiterlesen

 

Impressionen der LNdW 2015

Am 24. Oktober 2015 fand im Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen die siebte Lange Nacht der Wissenschaften (LNdW) statt. Der Lehrstuhl Informatik 7 war zum wiederholten mal zusammen mit INI.FAU an zweit Standorten vertreten. Am Südgelände der Technischen Fakultät in Erlangen wurden anhand mehrerer Demonstratoren aktuelle Forschungsthemen aus dem Umfeld der Ad-hoc Kommunikation sowie der Fahrzeugentwicklung präsentiert. Am Energie Campus in Nürnberg (ENCN) präsentierte der Lehrstuhl Ergebnisse aus... Weiterlesen

 

Prof. German, Sprecher des ZD.B für Vernetzte Mobilität

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle haben die Sprecher der fünf Themenplattformen im Rahmen des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) berufen „Das ZD.B wird nun durch hervorragende wissenschaftliche und visionäre wirtschaftliche Expertise gestärkt“, so die Minister. „Aus ganz Bayern wurden führende Persönlichkeiten gewonnen, die als ehrenamtliche Sprecher die Themenplattformen gestalten und koordinieren. Mit dieser Kompetenz setzt  Bayern einen... Weiterlesen

 
← Ältere Beiträge

Lehre

Die Kategorie für unterrichtsrelevante Posts.

Kolloquiumsvortrag: 23. Januar 2018, Julian Vogel

reserviert Weiterlesen

 

Einsichtnahme Klausur Rechnerkommunikation 29.09.2017

Die Ergebnisse der RK-Klausur sind vorläufig in meinCampus eingetragen. Möglichkeit zur Einsichtnahme ist am Montag, 16.10.2017 von 13:00 bis 14:30 im Raum 04.137. Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 14. November 2017: Marc Ammon

Effektive Experimentplanung und automatisierte Optimierung im Kontext modellgetriebener Simulation Mit dem am Lehrstuhl für Informatik 7 der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelten Framework SimTAny können UML-Modelle in OMNeT++ Simulationen transformiert werden. Das Framework besitzt eine Komponente, welche die Experimentverwaltung für breit angelegte Simulationsstudien vereinfacht. Mit dieser ist es möglich Experimentkonfigurationen vorab statisch zu generieren, diese auszuführen und die E... Weiterlesen

 

Kolloqiumsvortrag: 19. Dezember 2017, Benedikt Hümmer

Herleitung des Einsatzes regionaler KWK-Anlagen zur Deckung der lokalen thermischen Last und Ableitung der resultierenden elektrischen Must-Run-Leistung Im Rahmen der Weiterentwicklung eines Simulationsmodells zur Energiesystemanalyse des europäischen Energieversorgungssystems ist im Rahmen dieser Arbeit zunächst ein bestehendes Regionenmodell zur belastbaren Ableitung der regionalen Nachfrage elektrischer sowie thermischer Leistung auf Ebene der Landkreise basierend auf öffentlich verfügbaren ... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 16. Januar 2018, Christian Gürtner

Vergleichende Herleitung der Residuallast im deutschen elektrischen Energieversorgungssystem mittels eines Top-Down sowie eines Bottom-Up Ansatzes Im Rahmen der Weiterentwicklung eines Simulationsmodells zur Energiesystemanalyse des europäischen Energieversorgungssystems ist im Rahmen dieser Arbeit ein Vergleich zweier Möglichkeiten zur Herleitung der elektrischen Residuallast im elektrischen Energieversorgungssystem durchzuführen. Zum einen sind historische Profile (Last, Einspeisung Erneuerba... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 09. Januar 2018, Jakob Hübler

Simulation und Modellierung von Aggregatoren verschiedener Kraft-werkstechnologien im deutschen Energiemarkt unter Einbeziehung zukünftiger Entwicklungsszenarien Im Rahmen der Weiterentwicklung eines Simulationsmodells zur Energiesystem-analyse des europäischen Energieversorgungssystems ist im Rahmen dieser Arbeit der blockscharfe Kraftwerkseinsatz für Deutschland unter Berücksichtigung von Kraftwerksrestriktionen (z.B. Mindestleistung, Mindestbetriebsdauern, Mindeststillstandzeiten, Teillastwi... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 28. November 2017, Rebekka Rupp

IT-Sicherheitszonenkonzept für ein Querverbundunternehmen unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Bereiche ÖPNV, Strom- und Wasserversorgung Ein IT-Sicherheitszonenkonzept hat das Ziel durch Bildung von sicherheitstechnisch getrennter Zonen die IT-Sicherheit innerhalb eines Unternehmens zu erhöhen. So wird verhindert, dass leicht angreifbare Systeme den Zugriff auf das gesamte Unternehmensnetz ermöglichen. Das entwickelte Zonenkonzept beinhaltet Zuordnungskriterien für die... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvorträge: 26. September 2017, Hümmer/Gürtner/Hübler

Zwischenvorträge Masterarbeiten im Projekt KOSiNeK á 15min Vortrag + 5 min Diskussion: Benedikt Hümmer: Herleitung des Einsatzes regionaler KWK-Anlagen zur Deckung der lokalen thermischen Last und Ableitung der resultierenden elektrischen Must-Run-Leistung Im Rahmen der Weiterentwicklung eines Simulationsmodells zur Energiesystemanalyse des europäischen Energieversorgungssystems ist im Rahmen dieser Arbeit zunächst ein bestehendes Regionenmodell zur belastbaren Ableitung der regionalen Nach... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 08.08.2017, Ning Yan

Kolloquiumsvortrag: 25. Juli 2017, Lorenz Ammon

Intelligente Stromnetze - Smart Grids - stellen in Zeiten fluktuativer Energieeinspeisung das Rückgrat der Stromversorgung dar. Ein Bestandteil dieser Stromnetze sind durch verschiedene Kommunikationsnetze mit diversen Akteuren verbundene intelligente Messsysteme beim Letztverbraucher, deren Einsatz das neue Messstellenbetriebsgesetz vorschreibt. Um für diese Systeme ein hohes Sicherheitsniveau und die Interoperabilität zwischen verschiedenen Herstellern zu gewährleisten, haben das BSI die Tech... Weiterlesen

 
← Ältere Beiträge