Kolloquiumsvortrag: 18. August 2015, Bernhard Schönnagel


Implementierung einer konfigurierbaren graphischen Darstellung von Ergebnisdaten einer Ablaufsimulation im Kalksandsteinbereich

Bedingt durch die hohen finanziellen Aufwendungen für die Einrichtung einer ereignisdiskreten Simulationsanwendung sowie das Fehlen von günstigen, intuitiv bedienbaren Auswertungsmöglichkeiten der Simulationsergebnisse außerhalb der Standard-
Simulationsanwendungen besteht reges Interesse seitens der Wissenschaft und Industrie an Werkzeugen abseits der großen, jedoch teuren Standardangebote. Das gesuchte Werkzeug soll entsprechende Simulationsergebnisse ohne große manuelle Arbeit, wie sie beispielsweise bei der Verwendung von Microsoft Excel nötig wäre, möglichst flexibel
aufbereiten und auch im Nachhinein anpassbar machen. Die Ergebnisse eines Simulationslaufs liegen als rohe Datenreihen vor, welche interpretiert und aufbereitet werden müssen. Die bisher genutzten Standard-Simulationsanwendungen
enthalten zum Großteil Auswertungsmodule, die jedoch bereits vor der Simulation konfiguriert werden müssen und danach nicht mehr anpassbar sind. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung einer benutzerfreundlichen Auswer-
tungsmöglichkeit für Simulationsdaten, wobei der Fokus auf der einfachen Bedienung und der Unabhängigkeit von Simulationsläufen liegt. Deshalb werden die Simulationsergebnisse in einer Datenbank gespeichert und die Auswertung auf einer dynamischen Internetseite zur Verfügung gestellt. Zur Aufbereitung der Simulationsdaten wird die Statistik-Sprache R in Verbindung mit dem Framework Shiny verwendet. Mit der entwickelten Anwendung ist es intuitiv möglich, angepasste Auswertungen zu erzeugen, zu speichern und auf andere Simulationsläufe zu übertragen, ohne auf kommerzielle Produkte zurückgreifen zu müssen.

Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, 91058 Erlangen