Kolloquiumsvortrag: 22. Dezember 2015, Stefan Nottrott


Entwicklung eines autarken Messgeräts zur Langzeit-Aufzeichnung der lokalen Sonneneinstrahlung

Das in dieser Arbeit entwickelte System kann eingesetzt werden, um über einen längeren Zeitraum in festgelegten Intervallen die Sonneneinstrahlung an einem bestimmten Ort zu messen und zu speichern. Die Daten von mehreren, an verschiedenen Orten platzierten, Geräten werde zentral gesammelt. Hieraus können Rückschlüsse auf den Energieertrag von potentiell dort aufgestellten Solaranlagen gezogen werden. Der Einsatz ist, bis auf die Übertragung der Messergebnisse, völlig autark möglich. Hierfür kann sich das System selbst mit ausreichend Energie versorgen und diese in sinnvoller Menge speichern. Zudem ist die Beständigkeit gegen übliche Witterungseinflüsse, wie Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen,relevant, um den Einsatz über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.

Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, Erlangen