Teaching : Artikel der Kategorie "Kolloquium"


Kolloquiumsvorträge 26. September, Hümmer/Gürtner/Hübler

Zwischenvorträge Masterarbeiten im Projekt KOSiNeK á 15min Vortrag + 5 min Diskussion:   Benedikt Hümmer: Herleitung des Einsatzes regionaler KWK-Anlagen zur Deckung der lokalen thermischen Last und Ableitung der resultierenden elektrischen Must-Run-Leistung Im Rahmen der Weiterentwicklung eines Simulationsmodells zur Energiesystemanalyse des europäischen Energieversorgungssystems ist im Rahmen dieser Arbeit zunächst ein bestehendes Regionenmodell zur belastbaren Ableitung der regio... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 25. Juli 2017, Lorenz Ammon

Intelligente Stromnetze - Smart Grids - stellen in Zeiten fluktuativer Energieeinspeisung das Rückgrat der Stromversorgung dar. Ein Bestandteil dieser Stromnetze sind durch verschiedene Kommunikationsnetze mit diversen Akteuren verbundene intelligente Messsysteme beim Letztverbraucher, deren Einsatz das neue Messstellenbetriebsgesetz vorschreibt. Um für diese Systeme ein hohes Sicherheitsniveau und die Interoperabilität zwischen verschiedenen Herstellern zu gewährleisten, haben das BSI die Tech... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 18. Juli 2017, Marcel Dünkel

    Ziel der Arbeit war es, ein System zu entwickeln mit welchem man möglichst feingranular den Verbrauch einzelner Meßstellen in einem Stromnetz messen und dokumentieren kann. Dazu verwendet wurden Homematic-Steckdosen, die per Funk ihre Messwerte zu einem Raspberry Pi 3 Model B ausgerüstet mit einem CC1101-Funkmodul. Aufbauend auf der Homegear-Software, welche Schnittstellen zur Kontrolle und Abfrage der Steckdosen bietet, wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Python-Skript en... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 19. September 2017, Thure Beyer

Vortrag Masterarbeit reserviert Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, Erlangen Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 19. September 2017, Thure Beyer

Vortrag Masterarbeit reserviert   Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, Erlangen Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 15. August 2017, Alexander Brummer

An investigation of the impact of three-dimensional scenarios on VANETs and their simulative implementation Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, Erlangen Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 23. Mai 2017, Jakob Hübler

Modellierung eines Schwungradspeichers und Integration in die Simulation dezentraler Energiesysteme Der steigende Einsatz dezentraler Energiegewinnung, insbesondere aus erneuerbaren Energiekraftwerken, erfordert neue Konzepte zum Ausgleich von Residuallastspitzen. Im Rahmen dieser Projektarbeit wurde das Simulationsmodell eines dezentralen Energiesystems durch die Integration von Schwungradspeichern (FESS) erweitert. Der Fokus lag dabei neben einer möglichst hohen Autarkie des Verbundes auf der... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 16. Mai 2017, Thomas Deinlein

Bewertung der Überlastkontrolle der Kommunikationsprotokolle ETSI ITS-G5 und WAVE hinsichtlich des Beaconing

Die Car2X-Kommunikation per WLAN ist in Kommunikationsprotokollen beschrieben. Diese Protokolle werden für verschiedene Regionen der Welt von dort ansässigen Standardisierungsgremien definiert. Im Fokus dieser Masterarbeit stehen die beiden Standards ETSI ITS-G5 für Europa und IEEE WAVE für die USA. Eine Grundfunktionalität der Car2X-Kommunikation ist das re... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 09. Mai 2017, Julian Schneider

Implementierung einer Nutzfahrzeug-Längsdynamiksimulation auf einem dynamischen Motorprüfstand zur realitätsnahen Abbildung von Straßenprofilen bei einem Nutzfahrzeug-Dieselmotor   Bei der Entwicklung moderner Dieselmotoren im Nutzfahrzeugsegment wird auf diverse Prüf- und Messverfahren zurückgegriffen. Neben der Abstimmung des Motorprüflings auf dynamischen Motorprüfständen gewinnt die Erprobung des gesamten Antriebsstrangs im Verbund mit dem Fahrzeug zunehmend an Bedeutung. Mit dem Zi... Weiterlesen

 

Kolloquiumsvortrag: 28. März 2017, Maximilian Palm

Entwurf und Realisierung einer Multi-Agenten-Architektur zur Selbstorganisation des Sensornetzesim Living Lab des E|Home-Centers   Der Markt für vernetzte Produkte im Smart Home hat hohes Potential. Hersteller aus verschiedensten Branchen versuchen sich dort zu positionieren. Derzeit prägt jedoch eine Vielzahl proprietärer Systeme und Insellösungen das Bild. Mögliche Kunden sind daher verunsichert und der potentielle Mehrwert aus der Kombination verschiedener Geräte und Dienste bleibt o... Weiterlesen