Kommunikation in Energieinformationsnetzen


Das elektrische Energienetz befindet sich durch Digitalisierung und Integration dezentraler Energiequellen im Wandel. Die Durchdringung und informationstechnische Vernetzung mit Sensorik und Aktorik lassen komplexe virtuelle Steuerungssysteme entstehen.
Liegt dem ein leistungsfähiges Kommunikationsnetz zugrunde, können innovative Dienste und Anwendungen eine ökologische, ökonomische, stabile und hochwertige Energieversorgung ermöglichen. Die vielfältigen, teils echtzeitkritischen, Anforderungen und Verkehrsmuster der gegebenenfalls großräumig verteilten Anwendungen stellen dabei eine besondere Herausforderung dar.
Untersuchungsgegenstand dieses Forschungsprojekts ist der Ersatz proprietärer Lösungen durch ein programmierbares Kommunikationsnetz mit Standardkomponenten. Diese ermöglichen einen wirtschaftlichen Betrieb und hohe Kompatibilität, individuellen Anforderungen werden durch Software erfüllt. Übergeordnetes Ziel ist dabei, die Infrastruktur der Energie- und Kommunikationsnetze gleichermaßen optimal zu nutzen und Überdimensionierung zu minimieren.

  • Projektdauer: 2017-04-01 - dato

Projektmitglieder

Momentan sind keine Publikationen verfügbar!

NeuigkeitenRSS

Scientific Übersicht

Connected Mobility @ ZOLLHOF

Im Rahmen der Lehrveranstaltung Vernetzte Mobilität und autonomes Fahren haben die Studenten am 24.01.2019 an einem Workshop am Zollhof in Nürnberg teilgenommen. Nach einer regulären Vorlesung in den Räumlichkeiten mit Gründeratmosphäre konnten die Studenten in vier Gruppen eigene Ideen im Bereich der vernetzten Mobilität ausarbeiten. Dabei waren nicht nur technische Möglichkeiten relevant, sondern auch unternehmerische und interdisziplinäre Aspekte. In drei Themenbereichen (sicherheitskritische Anwendungen, Infotainment und routenbasierte Dienste) haben die Teilnehmer mit sehr viel Motivation interessante Ideen entwickeln können und lernten das Vorgehen nach dem Lean Canvas kennen. Ein aktuelles Startup aus dem Mobilitätsbereich (Thema: kostengünstige Parksensoren) hat die eigene Geschichte erzählt und aufgezeigt wie man aus dem studentischen Umfeld erfolgreich eine Idee zum Produkt entwickeln kann. Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spass und haben angeregt für zukünftige Teilnehmer der Lehrveranstaltung das Format zu wiederholen.

Veröffentlicht am 2019-02-18 14:45:45 (Permalink)

Drei Beiträge auf der WSC 2018

Bei der letzten Winter Simulation Conference 2018 in Göteborg (Schweden) war unser Lehrstuhl mit gleich drei Beiträgen vertreten. Dr. Anatoli Djanatliev war mit einem Beitrag zur Hybriden Simulation im Rahmen einer Podiumsdiskussion beteiligt und war zugleich in der Track-Koordination sowie im Programmkommittee der Konferenz aktiv. Dr. Peter Bazan präsentierte ein Paper zum Mobilitätsnetzwerk und Dr. David Steber referierte zur Simulation aus dem Energiebereich. Die Winter Simulation Conference ist eines der größten Foren zum Thema Simulation und Modellierung und bringt jeden Dezember seit über 50 Jahren zahlreiche Wissenschaftler und Industiervertreter zusammen. Die wichtigsten Unterstützer sind: ACM/SIGSIM, IISE (Institute of Industrial and Systems Engineers), INFORMS-SIM and SCS (Society for Modeling and Simulation International), ASIM (Arbeitsgemeinschaft Simulation), IEEE.

Veröffentlicht am 2019-01-07 10:01:43 (Permalink)

Drei Siemens-Masterpreise an Lehrstuhlmitarbeiter

Unsere Lehrstuhlmitarbeiter und Doktoranden Anna Arestova, Wojciech Baron und Alexander Brummer (bereits im Juli 2018) erhalten den Siemens-Masterpreis im Rahmen der Absolventenfeier der Technischen Fakultät. Mit dem Preis werden hervorragende Bachelor- und Masterabsolventen des Studiengangs Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 2018-12-20 16:03:56 (Permalink)

Paper-Präsentation auf IEEE VNC 2018

Unser Mitarbeiter Alexander Brummer präsentierte die Ergebnisse seines Papers "Measurement-Based Evaluation of Environmental Diffraction Modeling for 3D Vehicle-to-X Simulation" auf der diesjährigen IEEE Vehicular Networking Conference (VNC) in Taipeh, Taiwan. Die Konferenz (diesmal in der zehnten Ausgabe) ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen Veranstaltungen auf dem Gebiet der V2X-Kommunikation.  

Veröffentlicht am 2018-12-20 15:53:29 (Permalink)

Simulation-based evaluation of Quality of Service for 5G network mobility

The networking of vehicles with other road users or the infrastructure (Vehicle-to-Everything (V2X)) is one of the key technologies for autonomous driving and smart cities. The next generation of mobile communications (5G), which is going to be launched in 2020, takes into account use cases and criteria for V2X communication from the very beginning and is a key technology for autonomous driving. Foreseen autonomous driving functions need to be able to execute safety-critical applications and infotainment applications simultaneously. In the context of competition for network resources, a 5G network needs to consider these specific Quality of Service requirements and prefer safety applications at any time. The virtualization of mobile radio components (especially the core network) via network slicing is supposed to play a decisive role for the fulfillment of these QoS parameters in 5G. For the evaluation of various driving functions in the 5G context, BMW is cooperating with the Chair of Computer Networks and Communication Systems of the Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) to set up a 5G V2X simulation environment during the upcoming year. The aim is to evaluate the performance as well as the limits of a 5G network with respect to V2X use cases in different realistic traffic scenarios and to investigate them in detail.

Veröffentlicht am 2018-12-19 14:51:21 (Permalink)

Drei Promotionen in zwei Wochen!

Herzlichen Glückwunsch an unsere externe Doktorandin Christina Stadler sowie unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter Vitali Schneider und David Steber: Alle drei haben im Laufe der vergangenen beiden Wochen ihre Dissertationen erfolgreich verteidigt! Die Titel ihrer Dissertationen lauten:

  • Christina Stadler: Ein effizientes Metamodell des Car2Car Kommunikationsaufkommens abhängig von der Umgebungstopologie
  • Vitali Schneider: Stadardbasiertes Framework für die Testgetriebene Agile Simulation
  • David Steber: Integration of Decentralized Battery Energy Storage Systems into the German Electrical Power System
Nach erfolgter Veröffentlichung ihrer Arbeiten wird ihnen somit der akademische Grad "Dr.-Ing." der Technischen Fakultät der FAU verliehen.

Veröffentlicht am 2018-11-14 13:26:56 (Permalink)

Vortrag im Collegium Alexandrinum: Blockchain 2.0 und Anwendungen in der dezentralen Energieversorgung

Mitarbeiter Jonas Schlund hat im Collegium Alexandrinum einen Vortrag zum Thema Blockchain 2.0 und Anwendungen in der dezentralen Energieversorgung gehalten. Das Collegium Alexandrinum informiert die Öf­fentlich­keit innerhalb und außerhalb der Universität durch Veranstaltungen mit Be­richten aus For­schung und Lehre an der Friedrich-Alexander-Uni­versität Er­lan­gen - Nürnberg. Alle Vorträge des Vortragsblocks Neue IT-Techniken sind im Videoportal der FAU frei verfügbar.

Veröffentlicht am 2018-11-10 14:27:13 (Permalink)

Erfolgreiche MMB 2018 in Erlangen

Die 19. Internationale Jahrestagung „Measurement, Modelling and Evaluation of Computing Systems” des GI/ITG-Fachausschusses "Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen" (MMB) fand vom 26. bis 28. Februar 2018 statt und wurde von dem Lehrstuhl Informatik 7 für Rechnernetze und Kommunikationssysteme, unter der Federführung von Prof. R. German, organisiert. Die Konferenz wurde im Auftrag der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE veranstaltet und war mit mehr als 80 Teilnehmern ein Erfolg. Das Tagungsprogramm wurde von drei Tutorien, zwei Workshops sowie von wissenschaftlichen und industriellen Beiträgen begleitet. Weitere Informationen: https://www.mmb2018.de/

Veröffentlicht am 2018-05-02 11:34:05 (Permalink)

Doktorand Jonas Schlund erhält ZD.B-Fellowship

Der Lehrstuhl Informatik 7 erhält eine renommierte Förderung. Mitarbeiter Jonas Schlund ist in den kommenden drei Jahren Fellow des Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B). Durch die Fellowships werden zehn Promovierende an bayerischen Hochschulen mit einem zukunftsweisenden Forschungsprojekt in einem für die Digitalisierung relevanten Themenfeld finanziell und ideell gefördert. Die Förderung umfasst die Finanzierung einer vollen Stelle für bis zu drei Jahre sowie die Teilnahme am ZD.B Graduate Program. In einem kompetitiven Auswahlprozess wurde Jonas Schlund mit seinem Promotionsprojekt Dezentrale Organisation von zukünftigen Energiesystemen basierend auf der Kombination von Blockchains und dem zellularen Ansatz unter 142 MitbewerberInnen für eines der Fellowships ausgewählt. Am 1. und 2. Februar wurde das Graduate Program mit einem offiziellen KickOff-Event in Garching eröffnet. Mehr Infos zum KickOff hier.

© ZD.B | Paul Günther

Veröffentlicht am 2018-02-05 15:48:42 (Permalink)

Two accepted papers at VNC 2017

Beide von uns auf der IEEE Vehicular Network Conference 2017 in Turin, Italien eingereichten Beiträge sind akzeptiert worden. Die beiden Papiere “A Stochastic V2V LOS/NLOS Model Using Neural Networks for Hardware-In-The-Loop Testing” und “Multi-hop for GLOSA Systems: Evaluation and Results from a Field Experiment” sind in einer Zusammenarbeit mit unseren Doktoranden bei Audi, Christina Stadler und Rainer Stahlmann sowie unserem ehemaligen Doktoranden Dr. David Eckhoff, jetzt bei TUMCREATE in Singapore, entstanden. Die Konferenz ist eine der wichtigsten Plattformen zum wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet der Kommunikation zwischen Fahrzeugen.

Veröffentlicht am 2017-10-11 14:05:27 (Permalink)

MMB 2018 in Erlangen

Vom 26.02.2018 bis zum 28.02.2018 organisiert der Lehrstuhl Informatik 7 die MMB 2018 (19th International GI/ITG Conference on Measurement, Modelling and Evaluation of Computing Systems). In diesem Jahr sind drei Workshops zu den Themen Network Calculus, Smart Cities und Social Networks geplant, sowie zwei Special Sessions zu den Themen SDN/NFV und Dependability in the IoT and Industry 4.0. Call for Papers und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.mmb2018.de

Veröffentlicht am 2017-06-16 12:15:24 (Permalink)

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit thyssenkrupp

Im Rahmen eines Auftrages des konzerneigenen Tech-Center Control Technology der thyssenkrupp AG wurde seitens des Lehrstuhls Informatik 7 die optimale Fahrweise von Zementwerken mit einem kombinierten Optimierungs- und Simulationsmodell untersucht. Vordergründig ging es um die Fragestellung der möglichen Kosteneinsparungen durch die Optimierung des Produktionsprozesses mittels der Integration von Stoffspeichern in das Zementwerk. Weiterhin wurden dem Zementwerk eine Redox-Flow Batterie sowie einer Windkraftanlage zur Seite gestellt, welche einerseits den Netzbezug elektrischer Energie reduzieren sollen und die Erbringung von Sekundärregelleistung ermöglichen und somit ingesamt zu Kosteneinsparungen beitragen können. Die Ergebnisse zeigten, dass alleine der optimierte Betrieb des Zementwerks Kostensenkungspotenziale heben kann, dieser Effekt jedoch mit der Kombination des Verkaufes von Sekundärregelleistung signifikant gesteigert werden kann. Zur detaillierteren Darstellung der Modelle und Ergebnisse aus diesem Projekt entstand einerseits ein Paper auf der Konferenz D-A-CH Energieinformatik 2016  sowie ein Artikel im Technologie-Magazin techforum der thyssenkrupp AG.

Veröffentlicht am 2017-05-24 08:53:56 (Permalink)

5. GI/ITG KuVS Fachgespräch Inter-Vehicle Communication

Am 6. und 7. April 2017 veranstaltete der Lehrstuhl Informatik 7 das 5. GI/ITG KuVS Fachgespräch Inter-Vehicle Communication mit dem Leitthema Vernetzte Mobilität (FG-IVC 2017). Die zahlreichen Teilnehmer aus der Community ließen sich zu Beginn, unter der Anwesenheit eines lokalen Fernsehsenders, durch einen sehr interessanten Impulsvortrag von Dr. Sigfried Balleis (Alt-Oberbürgermeister und Mitglied im Team von "German Innovation Lab") zum Thema Herausforderungen des autonomen Fahrens inspirieren. Im Anschluss haben junge Wissenschaftler über ihre aktuellen Themen aus dem IVC-Gebiet referiert und  zu einzelnen Themen diskutiert. Weitere Informationen: http://www7.cs.fau.de/fgivc2017/  

Veröffentlicht am 2017-03-22 18:10:47 (Permalink)

Offen auf AEG 2016

Am 11. September 2016 präsentierte der Energie Campus Nürnberg auf der Veranstaltung "Offen Auf AEG" aktuelle Forschungsprojekte und deren Anwendungen. Der Lehrstuhl Informatik 7 gab interessierten Bürgern Einblicke in seine Forschung im Bereich intelligenter Energiesysteme. Mit effizienten Simulationswerkzeugen werden Energiesysteme vom Haushalt über Siedlungen, verteilte Batteriesysteme, Industrieprozesse bis zur gesamten elektrischen Energieversorgung modelliert. So wird das Effizienzpotential beim Einsatz erneuerbarer Energieträger sowie von Speichern ermittelt und als Folge eine wirtschaftliche Auslegung ermöglicht. [metaslider id=3775]

Veröffentlicht am 2016-11-04 16:00:50 (Permalink)

Drei Papiere auf der VNC 2016

Der Lehrstuhl Informatik 7 für Rechnernetze und Kommunikationssysteme wird auf der diesjährigen Vehicular Networking Conference (VNC 2016) in Columbus, Ohio drei Papiere vorstellen. Die Konferenz gilt als eine der wichtigsten Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch im Bereich der Fahrzeugkommunikation. Die Forschergruppe um David Eckhoff und Reinhard German wird ihre Arbeiten zum Einfluss von Antennencharakteristik auf Netzwerksimulationen, einen ganzheitlichen Lösungsvorschlag zum Privatsphärenproblem in Fahrzeugnetzen und, in Zusammenarbeit mit Rainer Stahlmann von AUDI, eine Studie zur Ampel-Fahrzeug-Kommunikation präsentieren. Die Konferenz findet am 8.12 bis 10.12 statt. Weitere Informationen finden sich unter http://www.ieee-vnc.org/.

Veröffentlicht am 2016-10-28 05:39:50 (Permalink)

Vortrag und Award auf der EnInnov 2016

Im Rahmen des 14. Symposiums Energieinnovation 2016 in Graz wurde David Steber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik 7, mit dem Young-Author-Award ausgezeichnet. Er erhielt diese Auszeichnung für seinen Konferenzbeitrag „SWARM - Primärregelleistungserbringung mit verteilten Batteriespeichern in Haushalten".
Im Rahmen des Symposiums werden zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses „Young Author Awards“ für herausragende Beiträge von Jungautoren vergeben. Die feierliche Verleihung der Förderpreise erfolgte im Rahmen eines Abendempfanges im Nikola-Tesla-Labor der TU Graz.

Veröffentlicht am 2016-02-19 10:26:00 (Permalink)

Projekt e-NUE auf Zielgerade

Das Projekt e-NUE befindet sich kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. Bereits im September 2015 wurden die eingesetzten Fahrzeuge der zweiten Welle (AUDI A3) von den Probanden an die AUDI AG zurückgegeben. Die darauffolgende Phase der Datenauswertung und der Abgleich mit den entwickelten Simulationsmodellen wurden ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Aktuell werden die Forschungsarbeiten und Entwicklungsergebnisse im Rahmen eines Abschlussberichtes dokumentiert. Wir blicken auf knapp 3 Jahren intensiver und produktiver Zusammenarbeit mit der AUDI AG und der N-ERGIE Aktiengesellschaft zurück - für die wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bedanken möchten.

Veröffentlicht am 2016-02-03 15:57:12 (Permalink)

Impressionen der LNdW 2015

Am 24. Oktober 2015 fand im Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen die siebte Lange Nacht der Wissenschaften (LNdW) statt. Der Lehrstuhl Informatik 7 war zum wiederholten mal zusammen mit INI.FAU an zweit Standorten vertreten. Am Südgelände der Technischen Fakultät in Erlangen wurden anhand mehrerer Demonstratoren aktuelle Forschungsthemen aus dem Umfeld der Ad-hoc Kommunikation sowie der Fahrzeugentwicklung präsentiert. Am Energie Campus in Nürnberg (ENCN) präsentierte der Lehrstuhl Ergebnisse aus der Energieforschung. Hier einige Impressionen von beiden Standorten: [metaslider id=74]

Veröffentlicht am 2015-11-10 14:49:16 (Permalink)

Prof. German, Sprecher des ZD.B für Vernetzte Mobilität

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle haben die Sprecher der fünf Themenplattformen im Rahmen des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) berufen „Das ZD.B wird nun durch hervorragende wissenschaftliche und visionäre wirtschaftliche Expertise gestärkt“, so die Minister. „Aus ganz Bayern wurden führende Persönlichkeiten gewonnen, die als ehrenamtliche Sprecher die Themenplattformen gestalten und koordinieren. Mit dieser Kompetenz setzt  Bayern einen weiteren Schritt hin zur Leitregion für die Digitalisierung“, so Aigner. Weiterlesen... Die Plattform ‚Vernetzte Mobilität‘ wird von unserem Lehrstuhlleiter Prof. Dr.-Ing. Reinhard German (Informatik 7, FAU) zusammen mit Dr. Christoph Grote (BMW) vertreten.

Veröffentlicht am 2015-11-09 17:53:26 (Permalink)

Aktuelle Presseberichte

Die N-ERGIE Aktiengesellschaft hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der über das Projekt SWARM berichtet wird. In diesem ist der Lehrstuhl Informatik 7 im Rahmen des Energie Campus Nürnberg beteiligt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Weiterhin berichtet die FAU aktuell im Rahmen eines Interviews mit Prof. Dr.-Ing. Reinhard German über die Aktivitäten des Lehrstuhls im Bereich Energiesimulation.

Veröffentlicht am 2015-04-30 10:07:06 (Permalink)

Präsentation auf der Hannover Messe 2015 am 15.04.2015

Als führende Energieforschungskooperation in Bayern stellt der Energie Campus Nürnberg (EnCN) seine Vielfalt an Kompetenzen auf dem Gebiet der Energieforschung bei der Hannover Messe (Halle 2 Stand A52 am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ) den Besuchern vor. Der Lehrstuhl für Informatik 7 ist in das Teilprojekte Simulation des EnCN eingebunden und in verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Im Rahmen des Thementages ‚Hybride Simulation vernetzter intelligenter Energiesysteme‘ stellen Vertreter des Lehrstuhls am Mittwoch, den 15.04.2015 die Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte auf diesem Gebiet vor. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Flyer i7 Hybride Simulation

Veröffentlicht am 2015-04-09 11:16:52 (Permalink)

14. GI/ITG KuVS Fachgespraech „Sensornetze“, 23.-24. September

Das 14. GI/ITG KuVS Fachgespräch "Sensornetze" findet dieses Jahr am 23. und 24. September an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) in Erlangen statt. Weiterführende finden sie HIER.

Veröffentlicht am 2015-01-27 17:43:53 (Permalink)

KIT-Vortrag: „Techno-ökonomische Analysen des zukünftigen Energiesystems“

Vortraege_KIT_26.01.2015-2 Zeit: Montag, 26. Januar 2015, 16:15 - 18:15 Uhr Ort: EnCN, "Auf AEG", Fürther Str. 250, Forum 2. OG, 90429 Nürnberg   Infos und Anmeldung:

Veröffentlicht am 2015-01-21 12:20:20 (Permalink)

Projekt e-NUE: Übergabe der 2. Welle von Fahrzeugen

Im Projekt e-NUE im Schaufenster Elektromobilität wird am 27.09.2014 im Autohaus Feser in Nürnberg die 2. Welle von Elektrofahrzeugen übergeben. Es handelt sich um sechs Audi A3 e-tron, die nun im Feldtest gefahren werden, um die Elektrifizierung geschäftlicher Flotten zu erproben.

http://www.elektromobilitaet-verbindet.de/projekt-e-tron-e-nue-startet-in-phase-2.html

audi_etron_N_0751

Bildquelle: Stefan Bösl/AUDI AG

audi_etron_N_0189

Bildquelle: Stefan Bösl/AUDI AG

Veröffentlicht am 2014-09-24 18:36:05 (Permalink)