Kolloquiumsvortrag: Florian Koerfer, 19. Mai 2015


Channel Access Mechanisms for Clusters of Parking Vehicles

Während der Einführungsphase der Kommunikation zwischen Fahrzeugen, wird aufgrund der niedrigen Penetrationsrate nie ein geschlossenes Netz entstehen. Um dem entgegen zu wirken, sollen auch parkende Autos in die Kommunikation einge- bunden werden, da ein Auto im Schnitt 23 Stunden am Tag parkt und so die Zahl der verfügbaren Teilnehmer drastisch erhöht werden kann. Oft parken Autos aber in größeren Gruppen, z.B. auf Parkplätzen, was zu Problemen führt, wenn alle parkenden Autos gleichzeitig auf eine Anfrage antworten. In dieser Arbeit werden Strategien zum Kanalzugriff untersucht, die in einer solchen Situation möglichst effizient Arbeiten. Dabei ist es das Ziel, dass nur das parkende Auto antwortet, dass am besten dafür geeignet ist. Da diese Auswahl aber nur mit globalem Wissen möglich ist, werden nicht optimale Verfahren darauf untersucht, wie nahe sie diesem optimalen Verfahren kommen. 
Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, 91058 Erlangen