Kolloquiumsvortrag: 29. September 2015, Jennifer Kane


Abschlussvortrag

“Wizard-based Support of the Modeling Process for Complex Image Systems”

Im Rahmen von Bildverarbeitungssoftware stellen sich hohe Anforderungen an die Systeme.
Um kurze Antwortzeiten und eine schnelle Verarbeitung großer Datenmengen zu garantieren, müssen Softwarearchitekten eine Unzahl von Entscheidungen treffen. Dazu gehören unter anderem Überlegungen zur funktionalen Aufstellung des Systems sowie zu internen und externen Schnittstellen oder die Entscheidung, wie Information verwaltet und aufbereitet wird.
Als General-purpose-approach kombiniert TAS modellgetriebene Simulationen und Testverfahren um die Qualität des Entwicklungsprozesses  für komplexe Systeme zu steigern.
Ziel dieser Arbeit ist den TAS-Ansatz um Usability-Aspekte zu erweitern und den Benutzer im Modellierungsprozess  für Bildverarbeitungssystem mit SysML und MARTE zu begleiten und anzuleiten.  Um die Komplexität der Benutzeroberfläche zu reduzieren, werden Viewpoints eingeführt, die verschiedene Sichten auf das System ermöglichen.  Neue Wizards assistieren dem Benutzer beim Modellieren und fördern Vollständigkeit und Effizienz.

Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, 91058 Erlangen